Flugschule Remstal -> Rommelshauser Straße 46 -> 71394 Kernen/Stuttgart
+49 (0) 7151-42418
info(at)flugschule-remstal.de

FAQ / Partner

    Ab welchem Alter kann ich die Fluglizenz erwerben?
    Ab dem vollendeten 14. Lebensjahr, mit 16 Jahren wird die Fluglizenz erteilt. Nach        oben gibt es keine Beschränkung . . . . .
    
    Wie lange dauert eine Ausbildung?
    Schnuppertage dauern in der Regel 5 bis 6 Stunden. Die Grundausbildung ist in 4 – 6      Schulungstagen absolviert. Ideales Flugwetter vorausgesetzt,
    dauert die Ausbildung für die Prüfung zum A-Schein ca. 20 Schulungstage.
    Über Wochenenden in Monaten aufgerechnet ca. 6 bis 12 Monate. Mehr wie 2 Jahre sind selten kommen aber auch vor wenn z.B. ungünstige Wetter 
    Bedingungen mit der Persönlichen Freizeit kollidieren.

    Was kostet die Ausbildung?
    Eine komplette Übersicht über die anfallenden Kosten gibt Dir unsere Preisliste – z.B. ++ in 3 Schritten zum Flugschein ++

    Welche Ermäßigungen gibt es?
    Bei der Anmeldung zur Ausbildung als Gruppe gewähren wir folgenden
    Gruppenrabatte: siehe aktuelle Preisliste

    Wie kann ich eine Ausbildung beginnen?
    Am zweckmäßigsten ist zunächst die Teilnahme an einem 1. besser 2.- tägigen
    Schnupperkurs um die Materie richtig kennen zu lernen.
    Die Kosten für 1 und 2´tägigen Schnuppertag werden auf eine spätere
    Ausbildung angerechnet.
    Beim Schnuppertag lernst Du den Gleitschirmsport sowie uns kennen
    und bekommst ein Gefühl dafür, ob Gleitschirmfliegen das Richtige für Dich ist.
    Einfach zum nächsten Schnuppertag anmelden und los geht`s . . . 

    Was muss ich am ersten Tag mitbringen?
    Knöchelhohes Schuhwerk oder min. Trecking Schuhe, ggf. dünne Handschuhe,
    evtl. Kleidung – T-Shirt zum wechseln, Kleinigkeit zum Essen und Trinken und
    vor allem viel gute Laune.

    Was ist, wenn ich einmal keine Zeit habe?
    Bei uns lernst Du ohne Zeitdruck. Natürlich kannst Du einzelne Schulungen
    auch ausfallen lassen wenn Du keine Zeit hast oder nach Rücksprache die
    Ausbildung auch für längere Zeit unterbrechen. Zu einem späteren Zeitpunkt
    holst Du die Schulungseinheiten dann nach und führst die Ausbildung weiter fort.
    Ohne zusätzliche Kosten bei max. 2 Jahren. Allerdings verfällt nach 3 Jahren
    Deine Theorie komplett das schreibt in der BRD das Luftrecht und die Flugbetriebs
    Ordnung so verbindlich vor.

   Was kostet mich die Gleitschirm Ausrüstung?
    Für einen neuen Gleitschirm und ein neues Gurtzeug mit Rettungssystem in
    guter Qualität muss man insgesamt ab ca. 3.500 € bis 4 .500 € veranschlagen.
    Nach oben wie überall keine Grenzen . . .
    Gebrauchte Ausrüstungen gibt es natürlich in allen Preiskategorien – Achtung ! ! ! 
    immer je nach Qualität und Zustand ! ! ! Stand 2019 gebrauchte Ausrüstungen unter
    2000,- € sind einfach zu 99% nur Schrott – wir haben die Erfahrung gemacht dass
    oft die Unwissenheit der Beginner schamlos ausgenutzt wird – generell auch im
    Internet verschenkt keiner was . . . . !
    Ähnlich wie beim Gebrauchtwagen Kauf gilt auch hier – wer sich nicht auskennt
    lässt besser die Finger davon denn sonst kann das vermeidliche Schnäppchen schnell
    zum Flop ohne Gütesiegel werden ! ! !

    Ab wann benötige ich eine eigene Ausrüstung?
    Am Schnuppertag und während der Grundausbildung wird die gesamte Ausrüstung
    durch die Flugschule kostenlos zur  Verfügung gestellt.
    Mit Beginn der A-Schein-Ausbildung empfiehlt es sich, langsam nach eigener
    Gleitschirm Ausrüstung Ausschau zu halten. 
    So gewöhnt man sich rechtzeitig vor der praktischen Flug-Prüfung an das eigene
    Material und lernt frühzeitig die Reaktionen seines Schirmes kennen.
    Selbstverständlich ist es nach Kostenvereinbarung aber auch möglich, sich für
    diese Zeit die Ausrüstung von der Flugschule zu leihen. Leihgebühren werden teils
    auf einen späteren Neukauf  angerechnet siehe Preisliste Ausrüstung Leihgebühren.

    Was ist, wenn ich Höhenangst habe?
    Sofern sich Deine Höhenangst darin äußert, dass Du nicht auf Leitern stehen kannst
    und Dich von Abgründen und Balkonbrüstungen fern hältst, können wir Dich
    teilweise beruhigen. Dies geht vielen Gleitschirmfliegern genauso und kann mit 
    dem Gefühl beim Fliegen nicht verglichen werden. Letztendlich wird Dir aber nur
     ein Selbstversuch Versuch eine Antwort geben können. 

    Ist für die Fluglizenz eine ärztliche Untersuchung erforderlich?
    Eine  Fliegerärztliche Untersuchung wie bei vielen anderen Flugsportarten ist beim
    Gleitschirmfliegen derzeit nicht erforderlich (Stand 3/2019. 
    Natürlich solltest Du einigermaßen fit und ohne größere, körperliche Gebrechen sein.
    Wobei was heißt körperliche Gebrechen „Eigentlich“ – wir haben auch Piloten und
    Pilotinnen die im Rollstuhl Ihren Sport ausüben, in Österreich fliegt ein Pilot
    Wettbewerbe mit einem Arm, in der Schweiz wurde ein blinder Pilot ausgebildet . . .
    wir können dies nicht alles leisten aber wir können gerne den Kontakt vermitteln!

    Wo findet die Ausbildung statt?
    Die Grundkurse finden alle im Remstal statt, die Windenschlepps ebenso bzw. auf
    der Alb und Welzheimer Gegend. Die Ausbildungsorte für die Höhen Schulung
    sind wie der Name schon sagt in der Höhe sprich in den Alpen – Raum Füssen.
    Diese variieren und sind 1000% wetter abhängig (Windrichtung).
 
    Umwelt Gedanken
    Vorzugsweise schulen wir im Allgäu oder auch im Schwarzwald um die Fahrten
     mit dem Auto so gering wie möglich zu halten.
     Die Kompaktkurse bei denen wir teilweise weit fahren müssen gehen immer
     über min. 4 Tage damit es sich „lohnt“ und sind z.B. in Kärnten, Meduno,
     Comer See und wir hoffen ab 2019 auf grünes Licht vom Verband dann auch  
     in Slowenien und Kroatien schulen zu dürfen.
   
     Information zu den Schulungen: 
     Wann und wo die nächste Schulung stattfindet erfährst Du bei Anmeldung
     rechtzeitig per email oder kannst es hier unter 
      ++ Aktuelles ++ nachlesen.


Startsequenz mal anders . . . . . . . . . . . . 

“ . . . dr Schtart war jetzt gar net mol so schlecht . . . 🙂 „

und Perfekte Landung nach einem Schulungsflug !

„ond am Schwenn sai Landug fai au . . . . ! ! !